Archiv für Dezember, 2007

23 Wege für Deine Rechte zu kämpfen

Posted in aktivismus, creative commons, netzkultur with tags , , , , on Dezember 31, 2007 by stefon

Markus von Netzpolitik.org hielt einen Vortrag zum Thema “23 Wege für Deine Rechte zu kämpfen – Wie man sich selbst mit den eigenen Stärken für unsere Bürgerrechte einsetzen kann”.
In dem Vortrag geht es darum wie mensch ein wenig seiner/ihrer Zeit und Energie einsetzen kann um die BürgerInnen-Rechte zu stärken.
Es geht von Lobbyismus, Strassenarbeit bis zu „Wir sind die Medien“.

Quelle: Netzpolitik.org

The Bark Beetle

Posted in creative commons with tags , , , on Dezember 30, 2007 by stefon

Wie schon berichtet, versuche ich TeilnehmerInnen des film:riss 2007 dazuzubringen ihre Filme unter eine Creative Commons Lizenz zu stellen.

Heute präsentiere ich ein weiteres Video, welches am film:riss präsentiert wurde und von Anfang an unter eine CC-Lizenz gestellt wurde.

Der Film ist im Archive.org und auch alexdream.net zu finden.

Salzburger Xenophobie

Posted in rassismus with tags , , , on Dezember 29, 2007 by stefon

Wie der rote stift berichtet scheint der Salzburger Juewelier Lährm eine aussergewöhnliche Menschenkenntniss zu besitzen.

Juwelier Lährm

An der Art des Einschlags im Schaufenster seines Juweliergeschäfts konnte er die Staatszugehörigekeit der Täter als BürgerInnen der neuen EU Mitgliedsstaaten erkennen.

Quelle:  der rote stift

Schwarzbuch zur Lage von Frauen

Posted in feminismus, frauen with tags , , , on Dezember 28, 2007 by stefon

Schwarzbücher gibt es ja zu vielen Themen. Öl, Meer, Markenfirmen, … Nun ist auch ein Markenbuch zur Lage von Frauen entstanden.

 Gruppiert sind die Artikel dabei in die Themenbereiche Sicherheit, Unversehrtheit, Freiheit, Würde, Gleichheit – die elementarsten Menschenrechte also, die sich auch in der UN-Präambel zum Schutze der Frauen finden.
Im Abschnitt Sicherheit wird zum Beispiel auf die ‚fehlenden Frauen‘ in Asien eingegangen, auf Vergewaltigungen im Krieg oder auf die Frauenmorde in Lateinamerika; häusliche Gewalt, Frauen und Aids oder das Thema Müttersterblichkeit wird im Abschnitt Unversehrtheit behandelt; die Themen des Abschnitts Freiheit sind u.a.: Schwangerschaftsabbruch, die Frau im Islam und immigrierte Hausarbeiterinnen in Deutschland; die Darstellung der Frauen in den Medien, Frauenhandel und Sextourismus finden sich im Abschnitt Würde; im letzten Abschnitt – Gleichheit – wird Gender Mainstreaming vorgestellt (und hinterfragt), beleuchtet, dass Mädchen/Frauen nach wie vor auf dem Gebiet der Bildung benachteiligt werden (auch in Europa) und auch die Forderung nach dem gleichen Lohn für die gleiche/gleichwertige Arbeit (wieder) erhoben.

Quelle: freiezeiten.net

Petition gegen den Überwachungsstaat

Posted in aktivismus, politik with tags , , , on Dezember 27, 2007 by stefon

Wie ich über Überwachungsmassnahmen denke dürfte bekannt sein. Es wird zuviel getan. Alle Menschen werden zu Verdächtigen. Die Privatsphäre wird abgeschafft.

Nachdem ja ein Gesetz den österreichischen Nationalrat passiert hat

Zum ersten Mal darf die Polizei nun ohne richterliche Kontrolle Standortdaten von Handys abfragen, IMSI-Catcher einsetzen und Netzbetreiber zur Auskunft über dynamische IP/Adressen zwingen. Die IMSI-Catcher taugen zwar nicht dafür, Personen unbekannten Aufenthalts zu orten, sind aber tadellose Abhörgeräte.

Gegen dieses Gesetz gibt es nun eine „Petition gegen den Überwachungsstaat„. Bis zu diesem Zeitpunkt haben bereits 15.431 Menschen unterschrieben.

Ich würde allen Menschen, die sich ihrer Privatheit bestohlen und welche sich gegen Generalverdächtigung der gesamten Bevölkerung wehren wollen, empfehlen zu unterschreiben.

Das Ganze wurde vom Grünen Parlamentsklub organisiert, jedoch sind 3 Informatikprofessoren und eine Richterin ErstunterzeichnerInnen.

Quelle: quintessenz

Infoabende für Migrantinnen

Posted in frauen with tags , on Dezember 24, 2007 by stefon

Die Grüne Bildungswerkstätte Salzburg veranstaltet im Jänner zwei Infoabende speziell für Migrantinnen.

Kendime özen gösteriyorum! – Ich schau auf mich!

Ein medizinischer Infoabend in Türkisch und Deutsch für erwachsene Frauen türkischer Herkunft

Ein kostenloses Angebot:
Frauen unter sich können von Ärztinnen Informationen zu Themen wie Verhütung, Wechselbeschwerden, Myome, Beckenbodenschwäche, u.v.m. erhalten und Fragen stellen.

Bayanlar kendi aralarinda ve bayan Doktorlar ile cesitli konular hakkinda bilgi alis verisi yapabilir (örnegin gebelikten korunma, menopos sikayetleri, zayif kalca alt kaslari, vs..) ve sorular yöneltebilirler.

Wann? 23.1.2008 um 19:00
Wo? ISIS-Frauengesundheitszentrum Salzburg, Alpenstr. 48, Zentrum Herrnau

Teenager zwischen den Welten

Ein kostenloses Angebot

Mädchen mit Respekt vor ihren familären Traditionen über Veränderungen des Frauenkörpers, den weiblichen Zyklus und Verhütung aufzuklären und ihnen Möglichkeit für Fragen von Frau zu Frau zu geben, dafür ist an diesem Abend Zeit.

Genckizlara geleneksel aile göreneklerini gözeterek, vücutlarindaki degisklikler, adet ve korunma hakkinda bilgi ve bayandan bayana görüsebilme olanagi saglama amacli bir gece.

Wann? 30.1.2008 um 19:00
Wo? ISIS-Frauengesundheitszentrum Salzburg, Alpenstr. 48, Zentrum Herrnau

Die Scham ist vorbei

Posted in feminismus, kapitalismus kritik, sexismus with tags , , on Dezember 23, 2007 by stefon

Ein interessanter Artikel auf Emma widmet sich diesem Themas

Schamrasur ist in. Doch woher kommt sie? Aus der westlichen Pornokultur und den islamischen Sitten.

… Wie dies vor sich geht, lässt sich wiederum am besten im Trendsetterland USA beobachten. Amerika ist Vorreiter des Prozesses der Privatisierung aller menschlichen und gesellschaftlichen Bereiche. Das heißt, es gibt kaum mehr öffentliche Räume, wo sich Menschen treffen können. Fehlen nun diese Räume, werden auch öffentliche Probleme mehr und mehr als privat definiert. …

Quelle: freiezeiten.net