Archiv für Oktober, 2009

Die Kunst des stilvollen Verarmens?

Posted in medien, soziales with tags , , , on Oktober 16, 2009 by stefon

Es ist nicht lange her, da habe ich das Buch Die Kunst des stilvollen Verarmens von Alexander von Schönburg gelesen. Auf die Idee mir dieses Buch zuzulegen, kam ich durch eine Empfehlung im DerStandard.

Gleich vorweg: Das Buch ist in keinster Weise zu empfehlen.

Warum? Das Buch geht von einem/einer LeserIn aus dem Mittelstand aus. Es erzählt uns wie stilarm es ist essen zu gehen, dass mit Geld angeben nichts bringt und Glück sowieso nur im sparsamen Leben zu finden ist.

Die Schlüsse die er zieht, die Lebensweisen die er vorstellt treffen ja auch einiges von dem, das ich vertrete. (Ablehnung des Individualverkehrs, Erkennen der eigenen Bedürfnisse, …). Aber der Gründe die er für diese Lebensweisen predigt, finde ich mehr als zynisch.

Mensch wird in Zukunft weniger verdienen. So seine Prognose. Anstatt also für Grundeinkommen, mehr Rechte für ArbeiterInnen oder für neue Formen des Wirtschaftens zu kämpfen, empfiehlt er sich mit dem Verarmen anzufreunden. Dieses Verarmen mit Tricks in eine Steigerung des Glücks zu verwandeln.

Von Menschen die jetzt schon arm sind und deren Verarmen sich nicht darin äussert keine Städereisen mehr machen zu können, spricht er nicht!

Wer aber lesen will, was ein adeliger Spross über seine Kindheit zwischen immensen Reichtum und oberer Mittelschicht zu sagen hat, darf sich das Buch kaufen. Allen anderen ist das Buch nicht zu empfehlen.

Advertisements