Archiv für verhetzung

Meldestelle für NS-Wiederbetätigung

Posted in aktivismus, politik with tags , , , , , , , on November 29, 2008 by stefon

Die Meldestelle für NS-Wiederbetätigung besitzt eine kleine Seite im Web die auch eine E-Mail Adressen für Hinweise auf Wiederbetätigung enthält:
ns-wiederbetaetigung@mail.bmi.gv.at

Warum ich dies erwähne: Am 23.11 habe ich an diese Adresse eine Mail mit dem Hinweis auf einen Homepage Artikel von Karl-Heinz Klement geschickt, auf dem er einen antisemitischen verhetzenden Artikel präsentiert ohne sich davon zu distanzieren.

Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten, ich werde ihnen nach 7 Tagen eine weitere Mail schicken und sie fragen ob sie etwas dagegen tun wollen.
Ich würde mir wünschen dass mehr Menschen eine Mail schreiben und zeigen dass solches Gedankengut nicht akzeptabel ist!

Anbei meine Mail. Bitte umformulieren damit es nicht so aussieht, als würde ich von verschiedenen E-Mail Adressen schicken.

Weiterlesen

Auftritt „Stermann und Grissemann“ in Kärnten aus Angst abgesagt

Posted in politik with tags , , , , , , , , , , , on November 10, 2008 by stefon

Anschlag auf Veranstalter von Stermann-Grissemann-Auftritt in Kärnten
Radmuttern am Auto gelockert – Vermutlich Sabotageakt – Drohungen gegen Satiriker – Am 11. Dezember 2008 geplanter Auftritt abgesagt [mehr]

Kabarettisten erhielten zahlreiche Drohungen
Die beiden Satiriker hatten nach der ORF-Sendung „Willkommen Österreich“ am 23. Oktober, in dem sie dem Tod Jörg Haiders und den folgenden Tagen in Kärnten breiten Raum widmeten, zahlreiche Drohungen erhalten. [mehr]

FPÖ will ORF-Verbot für Stermann-Grissemann  (..)
„Wann kommt es zu Einreiseverboten für unliebsame Künstler in Kärnten? Wann folgen Auftritts- und Berufsverbote und Ausweisungen, Auflösungen von Organisationen und von Veranstaltungen?“, fragte IG-Chef Gerhard Ruiss in einer Aussendung. Einmal mehr habe der „Kärntner Kulturabwehrkampf, zuvor der FPÖ und nunmehr des BZÖ, für die Außerkraftsetzung der demokratischen Spielregeln und der gesetzlichen Grundlagen der Zweiten Demokratischen Republik“ gesorgt.  [mehr]

Wie auch in der Diskussion (bei der es sich um dieses Thema drehte) am Monat im ORF zu sehen und hören war, zeigt sich: Das BZÖ freut sich über die Absage der Kabarettisten, nehmen also die Drohungen freudig zum Anlass um über den Widerstands „ganz Kärntens“ zu jubeln.
Anstatt die Situation zu beruhigen wird aufgehetzt. Auf Andersdenkende wird in Kärnten wohl noch einiges zukommen.

Über die Ausgabe von Willkommen Österreich die den Tod Haiders zum Thema hat, habe ich schon berichtet und dort sind auch Auschnitte zu sehen.