Archiv für lehen

Praktischer Pazifismus…

Posted in aktivismus, politik with tags , , , , , on Juli 26, 2009 by stefon

Pazifismus ist ja ein sehr lobenswertes Konzept. Für den Frieden, gegen Gewalt. Friede, Freude, Eierkuchen?

Als Pazifismus bezeichnet man eine ethische Grundhaltung, die den Krieg prinzipiell ablehnt und danach strebt, bewaffnete Konflikte zu vermeiden, zu verhindern und die Bedingungen für dauerhaften Frieden zu schaffen. Pazifisten sehen Krieg im Gegensatz zu den Vertretern des Bellizismus nicht als legitimes und wirksames Mittel der politischen Auseinandersetzung und Interessendurchsetzung an. Sie lehnen jede Form bewaffneter Konfliktaustragung, oft auch militärische Selbstverteidigung, ab und setzen stattdessen auf dauerhafte internationale Konfliktregelungen. [wikipedia]

Doch wie lebt mensch Pazifismus? Selten/glücklicherweise gibt es wenig konkrete Situationen in unserem österreichischen Leben sich für den Pazifismus zu entscheiden. Abgesehen von der Entscheidung pro Zivildienst und Teilnahme an Demonstrationen gegen Kriege in Afghanistan, Irak und Co.

Oder ist doch vielleicht anders? Geht mensch mit offenen Augen durch Salzburg scheint es auch dort Möglichkeiten zu geben sich lokal für den Pazifismus zu engagieren. Ein Beispiel gefällig?

Im Lehenerpark findet sich dieses Kriegsdenkmal

"Ihren heldenmutigen Kameraden die Pioniere und Sappeure"

„“Ihren heldenmutigen Kameraden die Pioniere und Sappeure“

Keine Rede davon dass der „heldenmutige“ Einsatz in beiden Weltkriegen ein Angriffskrieg war. Kein Erwähnen der Opfer. Ein inakzeptables und geschichtsrevisionistisches Bild, welches dieses Denkmal vermittelt.

Seit wann gibt es dieses Denkmal, wer hat es bauen lassen und gab es Kontroversen? Das versuche ich in den nächsten Wochen herauszufinden. Wenn mensch Informationen darüber hat oder die eigene Meinung abgeben will: Kommentare immer erwünscht.

Advertisements

1. Mai Demo + Reclaim the Park

Posted in aktivismus, antikapitalismus, kapitalismus kritik, termin with tags , , , , , , , , , on April 29, 2008 by stefon

1. Mai, Tag der Arbeiter_innenbewegungen, ganz klar was zu tun ist ->
zuerst Demo mit Treffpunkt Bahnhof um 11h – beteiligt euch am antikapitalistischen Block!

Danach gibts wie gewohnt ein Fescht im Lehener Park, wos euch vermutlich abwechselnd die Ohrwaschln und Stimme verschlagen wird. Ein Duft von Selbstbestimmtheit wird in der frühlingshaften Nachmittagssonne herumschwirren und sollte sich in den kommenden Wochen und Monaten zu einem penetranten Gestank für autonome, kulturpolitische Räume weiterschaukeln, die es schlicht in Salzburg nicht gibt.
Unüberhörbar, nicht mehr wegzudenken, weiter machen für diese Sache…eine festliche Kundgebung also wo es sich hinzukommen lohnt und zeigen sollte, dass wir uns die Räume nehmen, wo sie nicht existieren. Weiters gibts wie gewohnt, und mehr als sonst, Infostände verschiedener linker Gruppen, wo Propaganda (diesen Begriff mal positiv denken!) für Hirn und Herz aufliegen wird.
Auch lecker vegane Volxsküche (VoKÜ) wirds wieder geben, ebenso den guten alten Crèpe-Stand sauber geputzt vom letzten Jahr…also schonmal einen Platz in der Warteschlange reservieren.[Mehr Informationen…]

http://www.flickr.com/photos/78918694@N00/1862369090/Ich werde bei der Demo dabei sein und bei der wohl einzigen grünen Fahne (GRAS) rumgurken *g*
Nehme dieses Mal auch meine Digicam mit und werde uns ein paar schöne Fotos schiessen.
Beim Fest im Lehener Park werdet ihr mich wohl entweder beim Freien Bildungstag oder GRAS Stand finden.
Freue mich auf euch!

Quelle: Infoladen Salzburg