Archiv für Koroška

Nie wieder Ulrichsberg – NS-Verherrlichung stoppen!

Posted in aktivismus, politik with tags , , , , , , , , , , on September 2, 2010 by stefon

Über meine Teilnahme an den Protesten gegen das Ulrichsberg Treffen 2008 habe ich berichtet. Dieses Jahr geht es weiter

Nachdem im letzten Jahr, auch aufgrund langjähriger antifaschistischer Proteste, das Ulrichsbergtreffen erstmals seit 50 Jahren nicht stattfinden konnte, wird im heurigen September leider wieder zu dieser rechts-revisionistischen Veranstaltung der Wehrmacht- und Waffen-SS-Veteranen, Neonazis und Politikprominenz nach Koroska (Kärnten) geladen.

Doch diesmal dürfen die braunen Kameraden ihr Großevent leider nicht mehr auf ihrem geliebten deutschen Berg abhalten – noch immer weigert das Bundesheer sich, die nicht mehr gehfähigen Veteranen, wie viele Jahre zuvor, zur Gedenkfeier am Gipfel zu chauffieren. Und dann kommt noch die Gemeinheit hinzu, dass es nur einer beschränkten TeilnehmerInnenzahl erlaubt ist, der samstäglichen Kranzniederlegung am Berg teilzunehmen.

Es wird im Jahr 2010 also nur eine kleinere Version des Ulrichsbergstreffen geben, klar ist aber, dass sich wieder rechte PolitikerInnen und Neonazis einfinden werden um das NS-Regime zu verharmlosen und geschichtsrevisionistische Propaganda zu verbeiten.

Daher:

Wir werden auch diesmal diese offene NS-Verherrlichende Feier nicht ohne Protest über die Bühne gehen lassen!
Deshalb rufen wir am Sonntag zur antifaschistischen Demonstration auf, am 19. September um 08:30 Uhr am Bhf. Maria Saal // gemeinsame Anreise aus Celovec (Klagenfurt) um 08:04 Uhr (Abfahrt-ÖBB) am Hbf.
Ab 13.00 Uhr wird es am Samstag, den 18. September einen Infopoint in der Klagenfurter Innenstadt geben.
Deutsche Täter sind keine Opfer! // NS-Verherrlichung stoppen! // Nie wieder Ulrichsberg – auch nicht am Zollfeld!
Mehr Infos und Terminübersicht auf www.u-berg.at

Darf Kunst alles?

Posted in politik with tags , , , , on Januar 10, 2009 by stefon

Die Absage des Auftritts der Satiriker Stermann&Grissemann an der Universität Klagenfurt, aufgrund massiver Bedrohungen, haben diese Diskussion absolut notwendig gemacht!
Die versuchte, bedenkliche Einflussnahme der machthabenden Kärntner Politiker auf die Freiheit der Kunst/Kultur ist einzigartig in Österreich.


Quelle: Grüne & Alternative Studierende Kärnten/Koroska

Brandstiftung in Klagenfurter Asylheim?!

Posted in politik, rassismus with tags , , , , , , , on November 30, 2008 by stefon

Vier Monate, nachdem ein Flüchtlingsquartier in Klagenfurt völlig niedergebrannt ist und ein afrikanischer Bewohner starb, der in Panik aus dem Fenster sprang, hat die zuständige Staatsanwaltschaft aufgrund eines Sachverständigen-Gutachtens den „dringenden Verdacht“, dass das Feuer gelegt worden ist. Mit ziemlicher Sicherheit sei auch ein Brandbeschleuniger verwendet worden, sagt der Leiter der Staatsanwaltschaft, Gottfried Kranzso. Nähere Hinweise auf Täter gibt es noch nicht.

Ach, nur 4 Monate hat die Staatsanwaltschaft gebraucht herauszufinden dass „mit ziemlicher Sicherheit“ ein Brandbeschleuniger verwendet wurde. Haben sich die AsylwerberInnen also doch nicht selbst angezündet wie erwartet?!

Bei einer Schlägerei in der Tschetschenen verwickelt sind, werden diese sofort und ohne rechtlicher Verurteilung politisch schuldig gesprochen und sollen abgeschoben werden.

Was für einen Eindruck hinterlässt das? Wenn es auch ein Sonderlager in Kärnten gibt? Wenn das BZÖ im Wahlkampf mit dem Kärcher sauber machen wollte?

Es ist wieder Zeit wütend zu sein!

Wo gings hier zum Ulrichsberg?

Posted in aktivismus, politik with tags , , , , , , , on September 21, 2008 by stefon

An diesem Wochenende stand für mich der unscheinbare Ulrichsberg im Mittelpunkt.

Der Ulrichsberg (1.022 m ü. A.) in Kärnten (früher Kernberg oder Kärntner Berg) liegt neben dem Zollfeld auf halber Strecke zwischen St. Veit an der Glan und Klagenfurt und steht im Besitz der ehemaligen Adelsfamilie Goëss. Die Ortschaft Karnburg am Fuße des Berges – die wahrscheinlich auch Namensgeber von Kärnten war – gilt mit dem dort gefundenen Fürstenstein als die Wiege des Landes. Auf den Berg führen eine befestigte Forststraße sowie mehrere Wanderwege. (wikipedia)

Klingt wenig spannend. Stimmt… Es geht jedoch auch nicht um den Ulrichsberg selbst als das was jedes Jahr dort im September stattfindet.

U-Berg Aktionstage

U-Berg Aktionstage

Weiterlesen