Archiv für fussball

Expect Resistance – Against Homophobia

Posted in aktivismus, feminismus, frauen, sexismus with tags , , , , , , , , on Juni 18, 2008 by stefon

Kein Fussball dem Sexismus fordert die Expect Resistance Kampagne.

wenn von anfang bis ende juni verstaerkt besoffene maennerhorden durch
die stadt ziehen, dann ist fussball-em in wien. einige hassen fussball,
manche lehnen den ‚volkssport nr 1‘ zwar nicht pauschal ab, kucken gern
auch mal das eine oder andere spiel, doch kritik am grossevent em gibts
zuhauf.

ussball ist nach wie vor ein von maennern dominierter sport, positionen
gegen sexismus oder homophobie sind leider noch immer eine raritaet auf
dem spielfeld und den tribuenen. zwar wurden mittlerweile auch frauen
als zielgruppe von der fussballindustrie ‚entdeckt‘, eine vermeintlich
‚frauengerechte‘ aufbereitung des kickens beschraenkt sich meist auf
sexistische stereotypen: die spieler sind sexy, das erklaeren der
abseitsregel der originellste aufreisstrick der welt und ueberhaupt
machen sich in der medialen bildberichterstattung frauen im knappen
bikini bestens als tribuenenaufputz.

statistiken aus deutschland berichten von einem anstieg der gewalt gegen
frauen anlaesslich der wm 2006 um bis zu 30% – die zusammenhaenge
fussball, alkohol, hitze und zelebrieren einer – ueber laendergrenzen
und teams hinausgehenden – gestaerkten maennlichkeit werden nicht nur im
stadion sichtbar, sondern auf der strasse und zu hause weitergetragen.

die fanmeile in wien befindet sich mitten in der stadt – die
konfrontation mit besoffenen, sexistischen maennerhorden scheint fuer
jede frau unumgaenglich. zwar verspricht das frauenministerium eine
kampagne gegen gewalt an frauen waehrend der em, darauf warten wollen
wir aber nicht und selber aktiv werden. ideen gibts genug – einbringen
erwuenscht!

Wer sich in Wien rumtreibt und das Thema interessiert, schaut einfach mal bei denen vorbei.

DSF Reportage: Homosexualität im Fußball

Posted in sexismus with tags , , , , , , , on Juni 16, 2008 by stefon

Über Homophobie im Fussball habe ich ja schon kurz geschrieben.
Dass es vom DSF eine Reportage Homosexualität im Fußball gibt, wusste ich nicht.

Die restlichen 4 Teile gibts hier:
Weiterlesen

Österreich Europameister…

Posted in sexismus with tags , , , on Juni 12, 2008 by stefon

Nachdem ich vielleicht manche mit der etwas provokanten Überschrift zu diesem Eintrag geführt habe, möchte ich etwas über ein wenig bekanntes Thema berichten.

Kennt jemensch von euch einen Fussballer der sich als schwul geoutet hat? Nein?
Kein Wunder, gab es doch bisher erst einen Fussballer der das tat…

Was danach geschah berichtet Amnesty International in ihrem ainfo Magazin vom Februar 2008 (pdf).

Homophobie gilt als letztes Tabu im Fußball. Schwulenfeindliche Schlachtrufe gehören zum Standardrepertoire in den Fankurven.
Und der Deutsche Fußball-Bund empfand in der ,,Asamoah-Affäre“ die Beschimpfung ,,schwules Schwein“ als nur halb so schlimm wie ,,schwarzes Schwein“.
Bisher hat sich erst ein homosexueller Fußballprofi geoutet, der Engländer Justin Fashanu im Jahr 1990. Er erhielt nie mehr einen Vollzeitprofivertrag und nahm sich 1998 das Leben.
Im Nachrichtenmagazin Der Spiegel beschrieb ein schwuler Profispieler anonym die dauernde Angst vor Entdeckung und die Folgen dieses Lebensstils auf seine Leistung.

Wieviele Homosexuelle Fussballer es gibt kann mensch natürlich nicht sagen. Aber sicher mehr als den genannten…
Zu sagen dass homosexuelle Menschen nicht diskriminiert werden, ist einfach falsch. Ich persönlich kenne mindestens 3 Menschen die offen zugeben, nicht mit einem homosexuellen Mann zusammenarbeiten zu wollen.

Konflikt aktuell „Schauplatz Fußball“

Posted in termin with tags , , on April 22, 2008 by stefon

Konflikt aktuell
Schauplatz Fußball
Zwischen Faszination und Aggression

Der Fußball scheidet die Geister: Was für die einen ein faszinierendes Massenereignis ist, nehmen andere als kühle Geschäftemacherei wahr. Wo manche die Gefahren eskalierender Gewalt erkennen, sehen andere die Chance für gelenkte Aggressionsabfuhr. Was für viele ein Fest der Völkerverständigung ist, ist für andere ein Hort von Rassismus, Chauvinismus und Intoleranz.

Wann: Mittwoch, 30. April 2008, 19.30 Uhr
Ort: Saal der Salzburger Nachrichten, Karolingerstraße 40

fusballteam

Mit:
Univ. Prof. Dr. Roman Horak, Universität Wien
Dr. Peter Jedelsky, Fanpolizei Wien
Dr. Bella Bello Bitugu, Fanbotschaftsleiter Innsbruck
Lars Söndergaard, Fußballtrainer, Red Bull Salzburg

Konflikt aktuell ist eine Veranstaltungsreihe von:
Friedensbüro Salzburg
Kath. Bildungswerk Salzburg
Renner-Institut Salzburg