Archiv für ainfo

Österreich Europameister…

Posted in sexismus with tags , , , on Juni 12, 2008 by stefon

Nachdem ich vielleicht manche mit der etwas provokanten Überschrift zu diesem Eintrag geführt habe, möchte ich etwas über ein wenig bekanntes Thema berichten.

Kennt jemensch von euch einen Fussballer der sich als schwul geoutet hat? Nein?
Kein Wunder, gab es doch bisher erst einen Fussballer der das tat…

Was danach geschah berichtet Amnesty International in ihrem ainfo Magazin vom Februar 2008 (pdf).

Homophobie gilt als letztes Tabu im Fußball. Schwulenfeindliche Schlachtrufe gehören zum Standardrepertoire in den Fankurven.
Und der Deutsche Fußball-Bund empfand in der ,,Asamoah-Affäre“ die Beschimpfung ,,schwules Schwein“ als nur halb so schlimm wie ,,schwarzes Schwein“.
Bisher hat sich erst ein homosexueller Fußballprofi geoutet, der Engländer Justin Fashanu im Jahr 1990. Er erhielt nie mehr einen Vollzeitprofivertrag und nahm sich 1998 das Leben.
Im Nachrichtenmagazin Der Spiegel beschrieb ein schwuler Profispieler anonym die dauernde Angst vor Entdeckung und die Folgen dieses Lebensstils auf seine Leistung.

Wieviele Homosexuelle Fussballer es gibt kann mensch natürlich nicht sagen. Aber sicher mehr als den genannten…
Zu sagen dass homosexuelle Menschen nicht diskriminiert werden, ist einfach falsch. Ich persönlich kenne mindestens 3 Menschen die offen zugeben, nicht mit einem homosexuellen Mann zusammenarbeiten zu wollen.