Und Gott sprach: Du sollst nicht, darfst aber töten!


Das zumindest ist die Meinung eines älteren grauhaarigen Tiroler Mannes. Warum das berichtenswert ist? Jürgen Bodenseer ist der Obmann des Wirtschaftsbundes Tirol, Wirtschaftskammerpräsident und ÖVP-Politiker.

Wie er zu dieser Weisheit kommt, ist auch ganz interessant.

Am Samstag hat der Tiroler Wirtschaftskammerpräsident und Wirtschaftsbundobmann Jürgen Bodenseer (ÖVP) an einer Facebook-Umfrage teilgenommen. „Wie sollen Kinderschänder bestraft werden?“, wollte jemand wissen. Zur Wahl standen dabei sechs Antwortmöglichkeiten, unter anderem „Kastrieren und ein paar Jahre Knast“ und auch die Todesstrafe. Was Bodenseer gewählt hat, ist auf seinem öffentlich zugänglichen Profil ersichtlich: „Todesstrafe!!!“.
[Quelle: TIROLER WK-PRÄSIDENT – VP-Bodenseer denkt laut über Wiedereinführung der Todesstrafe nach]

Das zeigt wieder einmal, welche Gestalten in der ÖVP Karriere machen. Dass eine äusserst konservative Strömung in der ÖVP das sagen hat, ist natürlich auch nicht zuletzt am in den Räumen des ÖVP-Parlamentsclubs hängenden Poträt von Austro-Faschismus Bundeskanzler Dollfuss zu sehen.

Aber nun zum Titel des Blogpostings

Und wie passt das zusammen, dass jemand, der dem christlichen Lager angehört, eine Diskussion zur Wiedereinführung der Todesstrafe anregen will? Heißt es doch im fünften Gebot: „Du sollst nicht töten.“ Dazu sagt Bodenseer: „Es gibt vieles, was in der christlichen Soziallehre verboten ist. Auch viele Priester halten sich nicht daran. Außerderm heißt es ja ‚Du sollst nicht töten‘ und nicht ‚Du darfst nicht töten‘.“

Nicht nur, dass in der ÖVP Menschen Platz haben, welche die Todesstrafe fordern. Nein, es bleibt auch Platz (und Karrieremöglichkeiten) für Menschen, denen auch nun wirklich kein Argument zu blöd ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: