Sadistische Abschiebepolitik?


Auf seinem Blog berichtet Bernhard Jenny über eine geplante Abschiebung. Abgeschoben werden soll eine Familie mit kleinen Kindern. Ein Kind davon laut ärztlichen Aussagen schwer traumatisiert.

In seinem Blogposting verwendet Jenny ein grosses Bild eines Babykopfes und hinterlegt das ganze mit einem lyrischen Text.

… aber es gibt noch was geileres. nichts kann die täter so geil machen: kinderaugen. rehleinaugen. oder noch schüchterner. schwache augen, die vielleicht schon krieg gesehen haben oder ihn bald sehen werden. oder die noch gar nicht wissen, wie wirkliche armut aussieht. das sind die geilsten momente für die täter, wenn sie ihre macht ausleben können, über diese kleinen seelen. und wenn sie diesen kindern zeigen können, dass sie alles mit ihnen tun können, mit ihnen, ihrer mutter, ihrem vater. …

Vermittelt wird: Wer Kinder abschiebt ist ein Täter. Der oder die PolizistIn, der oder die MinisterIn muss sadistisch veranlagt sein. Dabei ist es die Gesetzeslage die sie dazu verpflichtet. Natürlich: Der Rechtslage gehorchen sie, sie begehren nicht auf. Aber zwischen einer Befriedigung von sadistischen Gefühlen (die durchaus auch vorkommen kann, aber sicher nicht in de Hauptsache vorhanden ist) und der Pflichterfüllung liegen doch Welten. Die Kritik sollte also grundsätzlicher ansetzen an der Frage: Wenn Gesetze so ein Vorgehen legitimieren, wofür ist ein Rechtstaat dann gedacht? (Hinweise finden sich hier und hier).

Und was kann das Ziel eines solchen Blogpostings sein? Menschen erschüttern, dass in Österreich traumatisierte Kinder abgeschoben werden? Da gibt es sicher viele Menschen die gegen so eine Abschiebung sind. Aber: Die sind noch lange nicht gegen Abschiebung an sich. Wäre es also nicht viel wichtiger klar zu stellen: Abschiebung ist falsch. Egal ob es um die Abschiebung von jungen oder alten Menschen geht. Egal ob die Menschen vorbestraft sind oder nicht. Und egal ob sie „integriert“ sind und viele FreundInnen haben oder alleine in Schubhaft sitzen.

Advertisements

Eine Antwort to “Sadistische Abschiebepolitik?”

  1. Sehr gute Erwiederung – sehe den Blogeintrag von Jenny auch sehr kritisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: