ARD: Hetze gegen Griechenland auch im öffentlichen Fernsehen


Die Hetze gegen Griechenland in den privaten Medien, besonders im Boulevard sind bekannt (GEGENARGUMENTE: Die Hetze der Bild-Zeitung gegen „die Griechen“). Jedoch scheinen verkürzte Lösungen, ausgelassene Informationen und bewusst tendenziöse und verhetzende Beiträge nun auch in den öffentlichen Medienanstalten angekommen zu sein. Als Beispiel sei die Serie „Fakt“ des ARD zu nennen.

In der Sendung vom 18.7.2011 geht es unter anderem um „455 Milliarden für die Euro-Rettung – aus Deutschland“. Dieses (geschnittene) Video zeigt, wieviel Hetze in einem Videobeitrag von gerade mal 3min Platz hat.

Im Beitrag wird ein schlafender Grieche gezeigt, im Hintergrund wird typische griechische Musik gespielt. Vermittelt wird Langsamkeit, Gemütlichkeit. Die Einspielung einer  Auseinandersetzung zwischen DemonstrantInnen und Polizei wird vom Sprecher kommentiert „viel zu viele von den Euros wurden schon verfrühstückt“. In gerade mal 30 Sekunden wird das Bild des faulen und wenig vorausschauenden Griechen gezeichnet (siehe auch die von Merkel widerlegte These von den härter arbeitenden Deutschen).

Als reichte das noch nicht, wird auch an das Nationalgefühl appelliert. „Die Rechnung zahlen andere, besonders wir Deutschen“. So schnell werden aus den verschiedenen Interessen und Lebenswelten von in Deutschland lebender Menschen „wir Deutsche“. Egal ob Arbeitslose, ManagerInnen, Millionenerben, „MittelständlerInnen“, Chefs, LohnarbeiterInnen – sie alle scheinen gleich stark unter den Zahlungen an Griechenland zu leiden. So zumindest will es uns der Videoclip vermitteln.

Der Hinweis auf das „Leben über den Verhältnissen“ darf da natürlich nicht fehlen. Manfred Kolke von der CDU fordert daher auch die Senkung des Lebensstandards von den GriechInnen. Und zwar um 25- 30 Prozent. Der Mann darf ernst genommen werden, schliesslich wird genau das in Deutschland seit Jahren vorgemacht (Vom Niedriglohn zum Niedrigstlohn).

Nicht angesprochen wird:

  • Wohin geht das Geld das Griechenland erhält? Nämlich zu einem grossen Teil an europäische Banken.
  • Wer haftet, wer zahlt? Zu einem grossen Teil die arbeitende Bevölkerung, Verkuste der Banken werden sozialisiert.
  • Warum Griechenland das Geld braucht? Z.b. weil die Konkurrenzfähigkeit Deutschlands in den letzten Jahren aufgrund niedriger/sinkender Löhne massiv gestiegen ist
  • usw usf
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: