Sparpaket? Gratis Busfahrt zur Demo in Wien am 27.11


Wen trifft das Sparpaket der Bundesregierung?

  • Studierende
  • Familien
  • Pflegebedürftige

Gegen das Sparpaket hat sich die Plattform zukunftsbudget.at gebildet. Dieser Plattform hat sich eine grosse Anzahl von Organisationen (von katholischen Vereinen, ÖH, GRAS, Gewerkschaften, ÖVP Studierendenfraktion, ….) angeschlossen.

Diese Plattform organisiert für den Samstag 27.11 um 13.00 eine Demo gegen Wien…

Die ÖH Salzburg organisiert dabei Busse von Salzburg nach Wien und zurück (weitere Busse aus Österreich sind ebenfalls organisiert)

Unterstützung kommt aus allen Bundesländern: aus Salzburg fahren um 08.15 zwei Busse vom Bus-Terminal Paris-Lodron-Straße (Ecke Mirabellplatz) nach Wien, die um 19.00 zurückfahren. Die Mitfahrt ist kostenlos. Bei Interesse bitte kurzes Mail an organisation@oeh-salzburg.at!

Es gibt auch einen Aufruf der Plattform wkaa

wir können auch anders! Gegen Krise, Kapitalismus und Sparpakete! – Demo 27.11. 13:00 Urania Wien

Diese rufen zu einem antikapitalistischen Block auf der Demo auf

Also: Für jeden und jede was dabei – Fahrt mit und wehrt Euch gegen Kürzungen im sozialen und bei Bildung bzw. lasst laut euren Widerstand gegen den kapitalistischen Normalzustand hören!

Advertisements

17 Antworten to “Sparpaket? Gratis Busfahrt zur Demo in Wien am 27.11”

  1. Porscheraser Says:

    Sigrid Maurer – die Verhandlerin für die Studenten!
    Was macht diese Dame: NICHTS !!!!! Beleidigte Leberwurst spielen!

    Fordern ohne eine Idee zu haben wo das Geld dafür herkommen soll, Feminismus ist ihr wichtigstes Umsetzunganliegen an den Unis.

    Konstruktive Ideen? – FEHLANZEIGE

    Verhandlungsgeschick? – FEHLANZEIGE

    Aber eine Demo organisieren – Das können diese LEute! Ist wohl ein bisserl wenig für die zukünftige sogenannte „akademische Elite“ .

    Es gibt andere Wege das Versagen der Regierung aufzuzeigen und damit die Regierung zum Handeln zu zwingen.

    Einsparungspotentiale gäbe es genug. Doch wo spart diese Regierung? Bei den österreichischen Familien! Bei den Pendlern. Bei den österrichischen Pflegebedürftigen!

    Das ist eine Katastrophe!

    Gerade die Österreichische (isch sollte wohl eher Linkslinke schreiben) Familienpolitik ist eine einzige Sauerei!

    Wer ist aber daran Schuld? Aus meiner Sicht ist das Kampfemanzentum daran hauptsächlich beteiligt. Die 68 Generation hat die Befreiung der Frau (wovon?) gewollt. Gleichberchtigung mit allen Mitteln.

    Doch da ist was ganz gewaltig schiefgelaufen. Was passierte: Eine Frauenbewegung entstand die Kinder ablehnte (Kinder sind Verantwortung!) für die Spass und Karriere mit allen Mitteln im Vordergrund stand. Da waren natürlich Kinder ein Hindernis!

    Gefördert wurde dieses Verhatlen ducht die Politik! Abschaffung der Heiratsprämie um nur eine Massnahme zu nennen. Scheidungsrecht mit einer Männervernichtenden Konsequenz. Als Mann überlege ich mir da noch zu heiraten. Frauenförerung Gender Schwachsinn usw. usw. usw.

    Da darf das „Produkt“ dieser Entwicklung (ÖH-VorsitzIN) natürlich nicht verwundern:

    Die Lebt wohl nach dem Motto: Ich bin Frau damit MÜSSEN alle meine Forderungen erfüllt werden – und wehe ihr Spurt nicht dann mach ich eine Demo.

    Eine Entwicklung die uns allen auf den Kopf fallen wird!
    Feminismus, GednerWahnsinn kommt alles aus der Linken Ecke-

  2. Porscheraser Says:

    Ach übrigens: Wer bezahlt denn die Autobusse?

    • ÖH Salzburg bzw. ÖH Bund

      • Porscheraser Says:

        Hätten mit diesem Geld besser die Hörsääle, die duch Studentenprotester (Besetzungen) ruiniert wurden renoviert! Aber So darf ich (=Steuerzahler) wieder dafür aufkommen. Da fehlt mir schon etwas Verständnis dafür!

      • Stimmt, ist ja natürlich viel sinnvoller daheim zu bleiben und sich nicht gegen das Sparpaket zu wehren.
        Ist doch gut wenn die ÖH Geld für Anliegen der StudentInnen ausgibt oder nicht?

      • Porscheraser Says:

        Also du findest es OK wenn fremdes Eigentum (das der UNI) vorsätzlich durch einen von der ÖH geteuerten MOB verwüstet wird. Der Dumme Steuerzahler soll dafür aufkommen. Der blecht eh für alles. und der Staat hat Geld im Überfluss usw. usw.

        Sag mal wo lebts du?
        Wärer ich für die Erhatung dieser Gebäude zuständig, hätte ich die Rechnung der ÖH präsentiert, die Verursacher des Schadens ausgeforscht und ihnen zumindest für 15 Jahren Hausverbot gegeben.

      • Die ÖH steuert nich die #unibrennt Bewegung und es war wohl auch nie da Ziel dass sie es tut. Und klar: Sie nutzt die Bewegung um politisch Druck zu machen, so soll es auch sein.

        Von Verwüstungen kann wiederum keine Rede sein, aber klar: Wenn viele Menschen lange in nem Raum sich aufhalten der nicht dafür gedacht wurde, wirds nachher notwendig sein mal richtig reine zu machen (auch wenn die BesetzerInnen den Raum auch öfter mal gesäubert haben).

        Aber die Frage ist: Warum findest du „beschmierte“ Wände in einem Hörsal so viel schlimmer als die Aushungerung der Unis?!

      • Porscheraser Says:

        Und die FAchhochschulen können ihren Betreib aufrecht erhalten????
        Da gefllt mir der Vorschag mit der Co – Finanzierung durch die Studierenden.

        PEsönlich finde ich Fachhochsulen besser als Ausbidungsstätten für Akademiker geeignet, da dort richtig Fachbezogen ausgebildet wird. Unis sollten sich weniger der Ausbildung von Studenten sondern mehr der reinen Forschung widmen, mit Unterstüzuung aus der Industrie, und der FH´s.

        Und Ürigens: reinemachen um Millionenbeträge ist wohl nur jemanden zu erkläern der absolut keine Ahnung hat. Allein auf der Uni Wien waren mehrere Mio. € REOVIERUNGSKOSTEN notwendig! Reinigung????

        Allein mit dieser Aussage hast du dich als realitätsferner Träumer ge-out-et. Und die ÖH hat in diesem Zusammenhang NICHT die Studenten beschwichtigt!

      • Ja und es gibt Menschen die sind der Meinung dass es Sinn macht, dass WissenschaftlerInnen die forschen auch lehren. Weil damit die Lehre (so das ganze sinnvoll finanziert wird) näher am wissenschaftlichen Betrieb ist.

        Und den Unterschied zwischen wissenschaftlicher Ausbildung und Fachausbildung kennst du oder?

        Und ja: Ich finde die Reinigungskosten auch jenseitig, da bin ich ja bei dir

  3. „Konstruktive Ideen? – FEHLANZEIGE“
    ÖH hat einige Finanzierungsvorschläge gemacht, setzt mit dem Ministerium gemeinsam SchülerInnenberatungen durch, usw usf

    „Verhandlungsgeschick? – FEHLANZEIGE“
    Jenseitige Aussage, weil die Rektoren, die anderen Fraktionen, IRGENDWIE die ÖVP dazu gebracht hat ihr jenseitiges Unimodell aufzugeben. Verhandlungen sind wichtig, aber ab einen gewissen Punkt braucht es DRUCK um das was in Bewegung zu bringen.

    „Es gibt andere Wege das Versagen der Regierung aufzuzeigen und damit die Regierung zum Handeln zu zwingen.“
    Ja DA bin ich gespannt. Lass mal hören!

    „Gerade die Österreichische (isch sollte wohl eher Linkslinke schreiben) Familienpolitik ist eine einzige Sauerei!“
    Come on, was ist mit dir?! Du weisst schon wer an der Regierung ist. Mach dich nicht lächerlich. Willst du die ÖVP als linklink bezeichnen?

    68er hatte eher wenig mit „Karriere und Spass“ zu tun. Solltest dich damit mal ein wenig auseinandersetzen.

    Unabhängig dass ich wirklich nicht der Mensch bin der auf Karriere steht: Wenn Männer die Möglichkeit auf Karriere bekommen, dann sollten das Frauen auch bekommen. Ist doch klar. Nur: solange ein MINI anteil von Männern auch die Kinderbetreuung übernehmen, ist das für Frauen nit möglich. Daher=> Weniger Kinder. So schauts aus

    Und nochmal: Konzentrier dich auf den Inhalt des Blogpostings! Wenn du wieder IRGENDEIN Thema in dem Kommentaren aufmachst dass nix damit zu tun hast, wird dein Kommentar gelöscht

  4. Porscheraser Says:

    Wer als beleidigte Leberwurst den Verhandlungstisch verlässt hat entweder ein sehr sehr gutes Druckmittl in der Hinterhand oder ist einfach voll daneben.

    Druckmittel hat die Frau Maurer nicht wirklich. Von ein paar Studenten und linke Splitergruppen, lässt sich ein Pröll oder ein Feymann nicht beeindrucken. Vorallem wenn diese Studenten überwiegend grün (GRAS) gewählt haben, also nicht die kommenden Stammwähler der ÖSVP sind. Ja ich will diverse Aktionen der ÖVP durchaus als Linke bzw linksfreundliche Aktionen bezeichnen.

    Rektoren werden von der Regierung bestellt! (indirekt) Also überlege mal wie streng die mit denen in die Verhandlungen gehen. Die eigene Karriere wird denen sicherlich nicht ganz unwichtig sein.

    Familienpolitik endet nicht mit Beginn der Schulpflicht der Kinder!

    Einer der Wege die Regierung zum Handeln zu zwingen, ist die Öffentlichkeit für seine Sache zu mobilisieren. Mit den Demos erreicht ihr eigentlich das Gegenteil.

    68 er nur mit Flower Power und der freien Liebe, mit Hippis zu verbinden ist nur ein Aspekt dieser Zeit. Ein anderer war der der Verbreitung von linken kommunistischen Ideen, durchaus gesteuert von der damaligen Ostblockführung. Das war der Nährboden der eine RAF hervorgebracht hat. (Du weist was die RAF war?). Und es gibt genug Träumer die diese wirren Ideen in dir heutigen Zeit noch immer leben.

  5. „Wer als beleidigte Leberwurst den Verhandlungstisch verlässt hat entweder ein sehr sehr gutes Druckmittl in der Hinterhand oder ist einfach voll daneben. “
    Noch mal langsam für dich: ALLE VerhandlungspartnerInnen haben dasselbe von sich gegeben: Die Regierung bewegt sich keine cm, daher ist Druck notwendig.

    „Rektoren werden von der Regierung bestellt! (indirekt) Also überlege mal wie streng die mit denen in die Verhandlungen gehen. Die eigene Karriere wird denen sicherlich nicht ganz unwichtig sein.“
    Aha. Rektoren sind von der Regierung abhängig. Daher sagen sie seit einem Jahr dass die Regierung unfähig ist?! Seltsames Argument

    „Einer der Wege die Regierung zum Handeln zu zwingen, ist die Öffentlichkeit für seine Sache zu mobilisieren. Mit den Demos erreicht ihr eigentlich das Gegenteil.“
    Ich gebe dir recht: Demos sind nit alles. ABER was meinst du bitte mit Mobilisierung?! Demos sind eine Möglichkeit der Mobilisierung. Und dass trotz der Aufrufe von konservativen bis linken Orgas NUR die linken auftauchen.. naja . Die konservativen sind halt lahmarschig, was soll ich sagen. Menschen maulen halt rum, aber aufstehen tun sie nix.

    Die Diskussion um 68er wird hier NICHT geführt. Darum gehts hier auch nicht.

    • Porscheraser Says:

      Und wenn die Konservativen einmal eine Veranstaltung haben, dann kommt die Atifa und die Grüne und die Linke und die Anarchos und was weis ich welche Autonomen Chaoten und stören dieselbe. Kein Demokratieverständnis halt… was soll´s. Schade nur dass diese „KameradINNEN“ nciht für die Kosten ihrer zerstörungswütigen Aktionen aufkommen müssen.

      • Nochmal: Ich würde gerne von dir wissen welche tollen Ideen hast um das Budget zu verhindern?

        Und: Die Demo zukunftsbudget.at wurde von vielen konservativen Orgas unterstützt. Also das geht schon!

        Klar: Wenn (rechts) konservative Demos/Veranstaltungen/… machen in denen sie jenseitige Inhalte rüberbringen, gibts Proteste. gut so

      • Porscheraser Says:

        Eine Tanzveranstaltung als rechtsxtremes Gedankengut-verbreitung zu bezeichnen -….. Ich muss Sagen DAS IST KRANK! Aber bei der ach so Toleranten Gesinnung unserer Gutmenschis darf alles was nicht Gutmenschlich politicl correct ist mit intolerantesten und demokratiefeinlichen Mittel bekämpft werden…. Ja JA Wasser predigen und Schnaps saufen!

      • Wiedermal der Hinweis: Du bewegst dich völlig vom Thema des Blogpostings weg, das Thema hatten wir schon. Also: Wenn du weiter vom Thema abschweist werden deine neuen Beiträge gelöscht.

        Zum Thema WKR Ball: Ja, wenn ein Ball mit Rechtsextremen in staatlichen Gebäuden in Wien auftanzen, dann ist eine Gegendemo dafür mehr als gerechtfertigt.

  6. […] der Demo gegen das Sparpaket am 27.11 in Wien wurde auch ein Flugblatt mit dem Titel „Der Staat sorgt sich um sein […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: