Mühsame NS Aufarbeitung


Der mutmaßliche Nazi-Verbrecher Milivoj Asner, der seit Jahren unbehelligt in Klagenfurt lebt, könnte doch noch vor Gericht kommen.

Später gab er [Milivoj Asner] auch mehrere Interviews, in denen er seine Verfolger als „Hohlköpfe“ verspottete und zugleich jede Schuld an den NS-Verbrechen von sich wies. Regelmäßig behauptete er später, er könne sich nicht daran erinnern, überhaupt je Interviews gegeben zu haben.

Zuletzt war eine amtsärztliche Untersuchung im Juni 2008 erfolgt. Kurz zuvor war Asner wieder ins Blickfeld internationaler Medien gerückt, weil er – offenbar bei bester Gesundheit – in der Klagenfurter Euro-Fanzone beim Anfeuern des kroatischen Fußballteams gesehen wurde.
[mehr]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: