Katholische Kirche: Gegen Computer und rettende Operationen


Während die katholische Kirche die Mutter einer vergewaltigten Neunjährigen wegen einer aus medizinischen Gründen erfolgten Abtreibung exkommuniziert, nimmt sie eine Anti-Computer-Sekte wieder auf

Viele Anhänger arbeiteten dort für ein Nominalgehalt in sekteneigenen Unternehmen, darunter eine Spedition und die Druckerei „Patrona Bavariae“. In ihr entstanden zahlreiche aufwändig und bizarr illustrierte Pamphlete und Broschüren, in denen unter anderem davon die Rede ist, dass der Satan im Computer „voll und ganz persönlich anwesend“ sei: „Sein Geist“, so heißt es in einer Telepolis vorliegenden Druckschrift, „durchdringt die Materie des Computers ebenso wie den Bereich der Dateninformation. So sitzt Ihnen das Tier als persönlicher Ansprechpartner in jedem PC gegenüber.“

So wurde vor wenigen Tagen die Mutter einer Neunjährigen exkommuniziert, bei der am letzten Mittwoch in der 15. Schwangerschaftswoche eine legale Abtreibung vorgenommen worden war. Entstanden war die Leibesfrucht wahrscheinlich durch den Stiefvater, der wegen des Verdachts der Vergewaltigung festgenommen  wurde.
[weiterlesen auf telepolis]

Es scheint so als wäre wieder zu erwähnen, Kirchenaustritt ist einfach und unbürokratisch: Kirchenaustritt.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: