Recht der Frau auf freie Entscheidung


Obama hatte bereits am Donnerstag ein Bekenntnis zum Recht der Frau auf Abtreibung abgelegt. In einer Erklärung zum 36. Jahrestag der Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs durch das US-Verfassungsgericht versicherte Obama: „Ich fühle mich weiter dem Recht der Frau auf freie Entscheidung verpflichtet.“

Obama hob gestern eine Anordnung auf, die Finanzhilfen der US-Regierung für Organisationen untersagt, die Schwangerschaftsabbrüche unterstützen oder durchführen.

Es hat doch einen Vorteil nicht zu optimistisch den neuen Präsidenten der U.S.A. aufgenommen zu haben:
Mensch wird einfach freudig überascht.

Quelle: orf.at

Advertisements

3 Antworten to “Recht der Frau auf freie Entscheidung”

  1. super!
    Abtreibung ist Frauenrecht… und klar dass der ewiggestrige Vatikan sich wieder aufregt…

  2. Wo bleibt das Recht des Ungeborenen auf Leben? Freiheit hört dort auf, wo das Recht des Nächsten beginnt, auch wenn das Nächste im eigenen Bauch sich regt.

    • Die übliche Frage: Wann beginnt das Recht auf Leben. Schon bei den Spermien? Bei der Eizelle? Nach der Befruchtung? Nach 1 Woche, nach 3? Nach 12 Wochen (Fristenlösung?).
      Und wer bestimmt?

      Klar, ich will nicht dass eine Frau im 6 Monat abtreibt. Aber ich würde nie an der Fristenlösung rütteln (natürlich schon wenns in Richtung entkriminalisierung geht).

      Besser ist es dafür zu kämpfen dass eine Entscheidung für oder gegen ein Kind nicht von ÖKONOMISCHEN Gegebenheiten abhängt! Wenn also ein Kind IMMER leistbar ist, ist schon vieles besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: