Propagandafilme zur NS-Euthanasie


PROPAGANDAFILME ZUR NS-EUTHANASIE:
Dokumentar und Forschungsfilme
Mi. 22. Oktober 18.30
Das Kino | Giselakai 11

„Alles Leben ist Kampf“, Deutschland 1936
Regie: Herbert Gerdes, W. Hüttig

„Opfer der Vergangenheit – Die Sünde wider Blut und Rasse“, Deutschland
1937
Regie: Gernot Bock-Stieber
Prädikat: „staatspolitisch wertvoll“ und „volksbildend“

„Eine 4 1/2 jährige Mikrozephalin“, Deutschland 1939
Reichsstelle für Unterrichtsfilm

„Der  sachliche und unbestechliche Bildbericht, den die Filme [..] geben, müsste auch den letzten Volksgenossen von der Notwendigkeit unserer Maßnahmen überzeugen. Erschreckend sind die aktenmäßig belegten Zahlen über die hohen Unkosten, die die Volksgemeinschaft für die Erhaltung und Weiterzucht der Erbuntüchtigen aufwendet.“

Mit Einführung zu den Filmen (Dauer der filme ca 45 min.) durch Mag. Irene Leitner, Leiterin Lern- u. Gedenkort Schloss Hartheim, und anschließender Diskussion.

Informationen auf DasKino.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: