Religion ist heilbar, Aids nicht!


Die GAJ Oberösterreich hat einen spannenden Sticker zum Thema katholische Kirche und deren Familienpolitik erstellt.

Religion ist heilbar, Aids nicht!

Klar… sehr provozierend, aber nicht ohne eine gewisse Wahrheit…
Diesen Sticker und mehr könnt ihr hier auf deren Homepage bestellen.

Advertisements

5 Antworten to “Religion ist heilbar, Aids nicht!”

  1. Ich bin selbst gläubige Christin und bis vor einem Jahr noch Katholikin – aber bei dieser Verhütungspolitik merkt man ganz deutlich „es menschelt aller ortens“ und wo Mensch sich anmaßen über den Willen Gottes zu sprechen und damit den Tod von Mitmenschen in Kauf nehmen bekomm ich das große Kotzen

  2. AIDS ist nicht heilbar, also ganz klar für eine verantwortungsvolle Sexualität, diese wird durch Kondome nicht gefördert. Dieser Aufkleber ist einfach nur dumm. Dummheit ist anscheinend auch nicht heilbar.

    • „diese wird durch Kondome nicht gefördert“
      wieso wird durch kondome keine verantwortungsvolle sexualität gefördert?!

      und was ist falsch an der aussage, dass AIDS loswerden derzeit nicht, sich von religionen zu lösen jedoch schon möglich ist?

  3. Sarah Kluge Says:

    Finde den Aufkleber einfach nur entsetzlich! Warum haben wir heute denn die Aids-Seuche? Weil alle nur noch rumbumsen wie se grade lustig sind und eben KEINE Veranrtwortung, weder für sich selbst, nocht für andere überneben können/wollen.

    Alles in unserer von materialistisch/atheistischen Dogmen geprägten „aufgeklärten“ Gesellschaft dreht sich nur noch um Narzissmus, Hedonismus, (promisken) Sex und egozentrische Selbstdarstellung und natürlich Konsum. Das ist wirklich nicht länger hinnehmbar. Sicher, ich halte auch nichts von den institutionellen Religionen und ihren veralteten Dogmen, aber als sehr spiritureller Mensch sehe ich die falschen Entwicklungen auf dieser Welt. Nur noch zwei Dinge interessieren den „modernen“, „fortschrittlichen“ Menschen: Unser neuer Gott: Das Geld! und unser zweiter Stellvertretergott: Der Sex! Was anderes scheint es in vielen der auf reptilienmaßstäbe hinabgestuften Hirnen der armen Sklavenkreaturen des Systems da draußen nicht mehr zu geben…traurige Welt…Danke „Darwin“…Danke „Descartes“…Danke „Feminismus“…Danke „68er“…ihr „Schlauköpfe habt ja die Weißheit mit Löffeln gefressen und der Weld die „Befreiung“ gebracht…lol

    Würde sich der Mensch lieber mal wieder der spirituellen Urkraft im Universum (man könnte das durchaus als Gott bezeichnen) zuwenden, ebenso wie der Natur, seinen Mitlebewesen und Mitmenschen…dann würde sich die Sexualität auch wieder NORMALISIEREN und zu dem werden was sie eigentlich ist: Ein machtvolles, intensives und vor allem INTIMES Erleben und Spüren der Urkraft YING und YANG, Verschmelzung von Männlich UND Weiblich!

    Dies kann auf Dauer jedoch NUR eine heterosexuelle und feste Beziehung mit festem Fundament bieten…die von unseren Linken und den auf Manipulation und Verwirrung der „dummen“ Massen spezialisierten Eliten heutzutage so geförderten Homoehen sind der reinste Quatsch und gegen die menschliche Natur, schaut euch die Homoszene doch mal an, dort gibt es KEINE Treue und keine Werte mehr, dort geht es NUR UM SEX! Um schnellen, harten, promisken (Anal-) Sex!

    Deswegen bin ich auch GEGEN die Homoehe. Kinder brauchen Mutter UND Vater damit sie sich richtig entwickeln und eine gesunde, normale Identitätsfindung stattfinden kann! Nicht zwei „Mütter“ oder gar zwei „Väter“…falls dies der Fall ist, werden wir in Zukunft noch mehr gestörte „Transsexuelle“, Promiske, (Geschlechts-) Idenditätsgestörte, Verzweifelte, Verwirrte, Sucht- und eben auch Aidsgefärdete Menschen in unserer Gesellschaft heranzüchten…

    Lasst euch das mal durch den Kopf gehen, schaltet euren Verstand und euer Herz ein und vergesst all die manipulative, NWO-Linken-Antifa Gehirnwäsche… die braucht nämlich keiner 😉

    • Ich habe mir kurz überlegt deinen Kommentar einfach nicht freizuschalten, er ist nämlich sehr gehässig und nicht gerade übertrieben freundlich. aber gut, ich geh mal auf deine punkte ein:

      Warum haben wir heute denn die Aids-Seuche? Weil alle nur noch rumbumsen wie se grade lustig sind und eben KEINE Veranrtwortung, weder für sich selbst, nocht für andere überneben können/wollen.

      Aids ist natürlich NICHT aufgrund eines promiskuen Lebensstil entstanden. Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/AIDS#Entstehungstheorien

      Safer Sex war übrigens auch schon vor HIV/AIDS ein Problem. Geschlechtskrankheiten gab es ja schon immer….

      Alles in unserer von materialistisch/atheistischen Dogmen geprägten „aufgeklärten“ Gesellschaft dreht sich nur noch um Narzissmus, Hedonismus, (promisken) Sex und egozentrische Selbstdarstellung und natürlich Konsum. Das ist wirklich nicht länger hinnehmbar.

      Du sagst das sei nicht hinnehmbar. Auch mich stört einiges in dieser Gesellschaft. Ich versuche aber meine Kritik auf Argumente und Sachlichkeit aufzubauen und nicht an irgendwelcher Moral. Kannst du bitte spezifizieren WAS dich an Hedonismus und Sex stört?
      Findest du Armut und Verzicht besser? Warum eigentlich?

      Dies kann auf Dauer jedoch NUR eine heterosexuelle und feste Beziehung mit festem Fundament bieten…die von unseren Linken und den auf Manipulation und Verwirrung der „dummen“ Massen spezialisierten Eliten heutzutage so geförderten Homoehen sind der reinste Quatsch und gegen die menschliche Natur, schaut euch die Homoszene doch mal an, dort gibt es KEINE Treue und keine Werte mehr, dort geht es NUR UM SEX! Um schnellen, harten, promisken (Anal-) Sex!

      Sorry Blödsinn. Es gibt doch genug schwul*lesbische Pärchen die schon ewig zusammen sind. Das ist doch einfach Geschmackssache ob mensch es angenehmer findet mit einer Person lange lliert zu sein oder mensch doch lieber Abwechslung sucht. Wo ist denn da eigentlich dein Schaden wenn Leute nicht treu sind bis zum Lebensende? Tut dir doch auch nicht weh oder?

      Deswegen bin ich auch GEGEN die Homoehe. Kinder brauchen Mutter UND Vater damit sie sich richtig entwickeln und eine gesunde, normale Identitätsfindung stattfinden kann! Nicht zwei „Mütter“ oder gar zwei „Väter“…falls dies der Fall ist, werden wir in Zukunft noch mehr gestörte „Transsexuelle“, Promiske, (Geschlechts-) Idenditätsgestörte, Verzweifelte, Verwirrte, Sucht- und eben auch Aidsgefärdete Menschen in unserer Gesellschaft heranzüchten…

      Auch Blödsinn: Kinder erleiden doch gar keinen Schaden wenn sie bei gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen. Gib mir dafür Argumente oder Studien. Ganz im Gegenteil, Studien sagen was anderes als du behauptest: http://www.huffingtonpost.de/2015/07/14/so-sehr-schaden-homosexuelle-eltern-ihren-kindern-wirklich_n_7790932.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: