Kuba und die lateinamerikansiche Linke


Der KSV Salzburg lädt zu einem Diskussionsabend am 8.1 zum Thema „Kuba und die lateinamerikansiche Linke“ ein.

Ricardo arbeitet als Arzt in Mexiko mit Folterüberlebenden und unterhält die internationalen Kontakte seiner Organisation CCTI (Kollektiv gegen Folter und Straflosigkeit) in Bezug auf Menschenrechtsarbeit.

Wir wollen uns an diesem Abend mit dem Begriff: der „Linken“ in Lateinamerika auseinandersetzen. Ricardo wird uns über die aktuellen Situation in Kuba informieren.
Wie ist das Verhältnis zwischen Kuba und anderen lateinamerikanischen Staaten und was bedeutet beispielsweise die Zusammenarbeit zwischen Kuba und Venezuela?

Schließlich soll die These diskutiert werden, dass ohne die kubanische Revolution andere Revolutionen in Lateinamerika undenkbar wären.

DIENSTAG, 8. JÄNNER, Rosa-Hoffman-Bibliothek, Volksheim, Elisabethstr. 11,
5020 Salzburg, Beginn 19 Uhr 30

Advertisements

Eine Antwort to “Kuba und die lateinamerikansiche Linke”

  1. off topic: sollen wir uns anfang nächster woche (oder dieses we) mal auf nen kaffee treffen wg dem 27.1.? die nächsten tage kann ich leider nicht, bin aufgrund einer erkältung an die whg gefesselt. und entschuldige bitte das „wut im baum“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: